Sonntag

rundfahrtSonntag in Hamburg. Heute der Blog mal klassisch im Sinne von Weblog, also Tagebuch und Tipps für Sonntage in Hamburg. 


Hamburg am Sonntag


Was macht man Sonntags in Hamburg? Man kann zu einem der vielen Events gehen, die die Stadt jedes Wochenende okkupieren oder man meidet den Stadtrhytmus und die unkomfortablen ÖPNV s einfach mal und lebt mal zur Abwechslung in seinem Stadtteil. Den kennt man ja sonst nur als Schlafstadt, das Berufsleben findet in HH selten dort statt, wo man eine Wohnung findet.

Ich bin diesen Sonntag also dem Hamburg Triathlon ausgewichen und bin mit Freunden ne Runde durch die Stadt gelaufen. 

Die Wien - München Hafenrundfahrt ;-)

Gesehen: der Bus, der Wien, München und Speicherstadt anfährt, die Eltern eine Kollegen getroffen, die auf dem Weg zur Arbeit waren, einen neuen Streetartstil gesehen und den Touristen bei Hamburger Schietwetter doe Stadt abgrasend zugesehen.

Hamburg, SonntagAbends was kochen, evtl den Tatort oder das neue Buch über die Mechanismen im Kunsthandel. Hemd bügeln,   .... schlafen. 


Tante Erna und die Gänseblümchen kommen noch unten im Text. Das ist eine kleine Bloggerspielerei.

Dieser Sommer ist ja etwas regnerisch, daher empfehle ich allen Hamburgbesuchern, immer eine leichte Regenjacke oder Windjacke dabei zu haben.  ... oder 3 Euro für einen Billig-Regenschirm in der Tasche. ... ach, ist ja Sonntag. Dann besser einen Mini-Regenschirm oder Plastik-Regencape inder Tasche haben.

Sonntags mal eine Streetart-Tour machen:
Die Leute (auf dem Bild) rennen in die Speicherstadt.  Ob denen die versteckten Streetart Exponate in der Speicherstadt auffallen?  Hier im Blog habe ich einen Beitrag dazu:  Streetart in der Speicherstadt Hamburg. (Sonntags mal eine Streetart Tour durch Hambur machen. Sternschanze und Karoviertel sind dankbare Ziele dafür:  Fotos Streetart Hamburg, Hamburg Streetart Überblick, ... Susannenstraße, Altona, St Pauli, ... aber auch am Jungfernstieg, der Speicherstadt oder in der Hafencity findet man immer mal kleine Urban Art Highlights. Feldstraße?  Da hängt ein el bocho Paste Up (Plakat) direkt beim U-Bahnhof U3 Feldstraße.

Nebenbei: Bottrop, Oberhausen, Gelsenkirchen etc:  da kommen viele Besucher Hamburgs her. Meist heißt das Bustour zu einem Musical, Stadtrundfahrt, Kiez und Landungsbrücken.Hier im Blog finden Sie weitere Ideen für einen Sonntagnachmittag in der Hansestadt. Wo gehen die Leute auf einen Kaffee, wo gibts Frühschoppen und Jazz, wo relaxt man im Park, warum auch die Hamburger gerne mal eine Hafenrundfahrt - dann aber mit den Hadag - also dem HVV Schiff machen, .... etc pp.

.

... und noch einmal Streetart (Bild scrollen, unten dann das Motiv. Urban Art Tour Hamburg):  

streetart

Leben in Hamburg am Sonntag. Viele sind natürlich aktiver als ich, bloggen öfter, sind in den sozialen Medien dauerpräsent und haben alle Kunstausstellungen und Cafes schon besucht. Echte Menschen treffen ist aber auch mal nett. Passiert während der Woche in der Millionenstadt Hamburg deutlich seltener als auf'm Dorf, so mein Eindruck! 

Containerhafen Rundfahrt
Noch ein Sonntagstipp: die Containerhafen Rundfahrt per Bus (Sonntags, weil dann weniger Verkehr in den Containerhäfen ist und der Bus näher an die Schiffe und Containerkräne herankommt). Da erfährt man mehr als auf den Rundfahrten per Schiff.
-----

Zwischendurch

Gänseblümchen Tante Erna Bottrop

Weil dieser Beitrag irgendwie nur Platzhalter ist, kann ich auch mal testen, ob es wirklich nur alle 10000 Jahre einen Klick auf "Gänseblümchen Tante Erna Bottrop" gibt. Warum nicht von Hamburg für die Gänseblümchesammlung von Tante Erna werben. In Bottrop war ich noch nie. Somit rutscht Bottrop auf die Reisewunschliste und allen Bottropern sei ein Hummel Hummel Mors Mors zugerufen. Hm, ob die Suchmaschinen die Gänseblümchen-Sammlung hier im Hamburg Blog überhaupt erkennt?  Es gibt ja sogar Elchsammlungen im Internet. Oder soll ich mal versuchen, Flugzeugträger im Internet zu verkaufen?  (ob diese Anspielung von irgend jemanden verstanden wird? ... )  ...ich sehe gerade, dass Tante Erna auch ein Club ist. Da ist es ja nicht ganz so leicht, auf die Gänseblümchen in Bottrop hinzuweisen.

Sonntags in Hamburg

Was man hier im Hamburg Blog so findet (nicht nur Sonntags) (und nicht nur, wenn man aus Bottrop kommt)

Sonntags darf man gerne ein wenig rumdaddeln.  Es gibt ja genug andere Beiträge hier im Blog, die wissenswerten praktischen Hamburgbesucher-Inhalt bieten.  So z.B. zu folgenden Fragen rund um den Hamburgbesuch.

Indonesisches Restaurant in Hamburg:
Vorweg ein Tipp für alle, die Sonntags gerne im Resaturant essen statt den Tatort zu gucken. Indonesische Restaurants sind in Deutschland nur da verbreitet, wo es eine hölländische Kaserne gibt und hin und wieder findet man in Hafenstädten indonesische Restaurants. Ich persönlich finde das Restaurant in der City Süd (Bürostadt) gut. Das ist das Jawa in der Wendenstraße. Aber Achtung:  die machen oft schon um 19 h zu. Mittagstisch ist da eher 0815, die "Abendkarte" aber "echt" indonesisch!  Verzichten Sie auf Bier oder Wein. Das trinkt da kaum jemand. Trinken Sie einen dieser süßen Säfte, die so aussehen wie gerührte Götterspeise. Das sei typisch indonesisch, behaupten meine Kollegen aus Indonesien).

Typisch Hamburg / typisch norddeutsch: Labskaus.
Das Thema Labskaus darf hier natürlich nicht fehlen. Sonntag abend "bleibt die Küche kalt", also geht man mal essen.  Pizzaservice ist ungesund und qualitativ - besser gesagt kulinarisch -  eigentlich kein Renner, daher geht es zum Italiener, Griechen, Franzosen, ... oder eben man isst mal typisch hamburgisch. Da kann Labsakus dazu gehören.  Wo?  Das sagt der Beitrag zum Labskaus. (welchen Bier passt zum Labskaus? Da gibt es auch einen Beitrag zu. Der Beitrag ist in der Labskaus-Restaurant Liste verlinkt.

Fußball in Hamburg?
Da gibt es mehr als HSV und St Pauli.  In den Stadtteilen kann man gut mal live und günstig Fußball gucken. Per U3 zur Sternschanze und Sonntags gegenüber zum Fußballplatz. Fußballthemen hier im Blog:   HSV Bild (fiese / ironische EBay Werbung, als der HSV Anfang 2017 mal wieder besonders abstiegsgefährdet war).  Abgewanderte HSV Fans gehen übrigens zum FC Falke. Wer Stimmung will, findet hier im Amateurfußball den richtigen Verein. Beides Wochenend- / Sonntagstipps. Gibt es in Hamburg eigentlich Frauenfußball? Wo kann man Spiele sehen, welche Liga spielen die?

Reiseplanung
Manchmal lade ich Fotos über Orte zu Google Maps hoch.  Das mache ich, weil auf dem Handy immer diese Aufforderung erscheint. Das nervt eigentlich, doch dann denke ich, dass das ein Zusatznutzen für die Besucher dieses Blogs darstellen kann. Aber da bin ich mir nicht sicher.  Also habe ich zum Kaffeemuseum etc noch Bilder ergänzt und einen Mischmaschbeitrag gebaut, der als Aufhänger die Hamburg-Reiseplanung hat:   Hier (Places, Kaffeemuseum, Reiseplanung, Sinn Google Maps).


Chinesen in Hamburg:  immer öfter!

Das historische Hamburg und der Hafen, Architektur und Kunstmuseen;   das scheinen die beliebtesten Themen für Touristen und Geschäftsleute aus Cjina zu sein. Ein paar Hamburg Reise Empfehlungen / travel tips / 德国汉堡旅游推荐 / 访问德国 汉堡 hab ich mal auf chinesisch versucht: 德国汉堡旅游推荐. Ob das überhaupt verständlich ist? Wer weiß, was mir da übersetzt wurde.Naja, die Kunsthalle und die Deichstraße und den Michel habe ich da empfohlen; quasi für alle, die es eilig haben, weil ganz Europa (欧洲旅游) in 10 Tagen "abgefrühstückt" werden muß.

Sonntags der Spaziergang durch Speicherstadt und Hafencity: 
Neben den ganzen Speichern und den typischen Touristenattraktionen in der Speicherstadt kann man auch mal in das Zollmuseum oder auf das Zollboot Oldenburg gehen oder sich die Wasserstofftankstelle gegenüber dem Parkplatz bei den Deichtorhallen anschauen. (Da startete vor einigen Jahren noch der Ballon, mit dem man schön Hamburg von oben besichtigen konnte. Der Ballon bei  den Deichtorhallen ist dort leider nicht mehr in Betrieb. Alternativ:  zur Elphi-Plaza oder auf den Michel oder der Turm der Sankt Petri Kirche (an der Mönckebergstraße, unweit Rathausmarkt, gegenüber dem Lampengeschäft Prediger oder gegenüber dem Sportgeschäft Sport Scheck, ... für die Shoppingaffinen Hamburger der Wegweiser).  (Zum Turm der Sankt Petri Kirche heißt es auf deren Website: "Aus 123 Meter Höhe bietet sich ein grandioser Blick über die ganze Stadt. Doch der Aufstieg ist mehr als eine sportliche und eine touristische Erfahrung. Der Aufstieg ist eine geistliche Erfahrung." Quelle: http://www.sankt-petri.de/kirchenfuehrungen/turmbesteigung.html) (Kunstfans:  Hanne Darboven ist immer eine S-Bahnfahrt nach Harburg wert oder zu den Deichtorhallen:  hier mehr lesen)

Nach dem Beuch des Zollboots Oldenburg und des Zollmuseum geht man beim Sonntagsspaziergang auf einen Abstecher in die Hafencity, über den Überseeboulevard, evtl den Kaiserkai zur Elbphilharmonie. Da mal rauf auf die Plaza (Ticket für die Elphi Plaza gibts unten links an der Elphi gratis und mit Zeitfenster / Vor dem besuch der Elbphilharmonie Aussichtsplattform also erst das Ticket besorgen, und die Wartezeit für den Sonntagskuchen oder Sonntagsspaziergang nutzen) und die Elbe entlang gucken (Hamburg von oben).

Beliebt ist immer die Frage, welches die  längste Rolltreppe in Europa ist, wo die  längste Rolltreppe der Welt ist und wie lang und schön die Elphi Rolltreppe ist. Mit Elphi ist Elbphilharmonie gemeint, dieser Tourismusmagnet in der Hamburger Hafencity.

Wald in Hamburg / Sonntagsspaziergang
Wald mitten in Hamburg, Rehe gucken, Damwild füttern, Spielplatz im Wald,  ...  da fährt man per U2 zum Niendorf Markt.  Dann zu Fuß ins Niendorf Gehege (Niendorfer Gehege) ggf vorher die Kirche am Markt besichtigen (Sonntags Nachmittag haben viele Kirchen den Sonntag der offenen Kirche, oder so, also die Niendorfer Kirche besichtigen - wann war dieser Bereich Hamburgs unter dänischer Verwaltung, warum gab es dänische Briefmarken in Hamburg, etc. Alles in der Kirch zu lernen, wenn man neugierig ist.)

"Vororte": Norderstedt
Sonntags sind die Straßen nicht so voll. Da kann man auch mal kurz rausfahren (U1, Bus oder PKW).  In Norderstedt gibt es einen Stadtpark.  Da gibt es Wasserski, Wald, See, Freibad ... und den  Hochseilgarten Norderstedt, direkt beim Stadtpark. Auch ein netter Sonntag in Hamburg Tipp, oder?

Souveniers kaufen:
Souveniers würde ich nicht Sonntags kaufen.  Da ist man in den normalen Läden einfach besser bedient als in den Tinnif-Läden. Einer meiner Lieblingsartikel hier im Hamburg-Blog handelt von typisch Hamburger Gebäck, den Kemm'schen Kuchen.  Das ist ein Tipp für ein Hamburg Souvenier, welches dann später nicht zum Staubfänger verkommt.  Die Keksdose kann man ja immer wieder zu Weihnachten für das Weihnachtsgebäck verwenden; eine schöne Erinnerung an den Hamburgbesuch.

Man kann seine Souveniers auch im "Budni" kaufen.  ... oder bei Arko (Hamburg Becher usw), dem Alsterhaus, Karstedt an der Mönckebergstraße  (lesen Sie doch mal den Beitrag zum 10  Längengrad),zur Zeit auch ein Hamburg Teetablett beim Ikea - z.B. in Altona -, in diversen Teegeschäften, manchem Supermarkt, ...

Jazz
Free Jazz hören => Golem, Jazzkeller (Mittwochs), HotJazz, Dixieland, Boogie-Woogie, Skiffle, Swing, Bigband, Blues, Sonntags Jazz-Frühschoppen => Cotton Club. Früh shoppen? Nee, spät frühstücken und Bier dazu ist gemeint. Sonntags vormittag in die Alte Steinstraße zum Cottonclub.

Hamburg Blogger
Grüße an das Wannabe Hamburg Blogger Meetup ;-) Vegan Reisen, Tipps für Männer in / für Beziehnugen, ein TanzBlog, der obligatorische Reisephotoblog, ein Staubsaugerblog, ein Bastelblog, ... alle drei Wochen - auch immer Sonntags zur Mittagszeit, mal im Starbucks, neulich bei der MediaSapiens GmbH. Das ist ein Meet Up, wo sich Blogger austauschen und sich praktische Tipps geben.

Abschließend noch das, was man in Bus und Bahn so hören kann:
Sprüche Hamburg, Sonntag früh (=Sammstag Partyschluß) in der U3 gehört:  "Mach Dir mal keine Gedanken.  ...   das fällt Dir ja nicht schwer"

Comic:  aktuell beirut, bloody beirut (Männer und Frauen im Orient, Bääng, Boooom, ... Betty Chavanne).   Oder für Hamburg Fans: Die Erfindung der Currywurst, ähm, "die Entdeckung der Currywurst" heißt das natürlich. Von Uwe Timm, ein Hamburg Comic.  

Kommentare