Kongresshotel Hafencity

kongresshotel hmb hafencity bauplatz 08 / 2017
Ein neues Kongresshotel  (sehr großes Messehotel) für Hamburg: in der Hafencity soll ein Hotel mit 500 (oder mehr) Zimmern entstehen.  Das ist für den Standort Hamburg wohl wichtig, weil bislang nur das Grand Elysee beim Dammtorbahnhof die notwendige Zimmeranzahl und Zimmerausstattung bietet, um zur Klasse der Kongresshotels zu gehören.

Neues Kongresshotel in Hamburg


  • Warum ist so ein großes Hotel für Hamburg wichtig?


Wirtschaftliche Vorteile für die Stadt: 


Solch große Hotels bringen das Kongressgeschäft in Hamburg voran. Hamburg als Standort für Messen und Tagungen ist bereits jetzt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Stadt.  Da geht es nicht nur um das Hotelgeschäft sondern auch um all die Infrastruktur drumherum: Marketing, Kongressorganisation, Blumen und Dekoration, Taxi, Fahrservice und Flughafentransfers, Limousinenservice (Empfehlung: Limousinen Service Aurigoo, link s.u.), Chauffeurservice, Catering, Köche, Lebensmittellieferanten, Eventanbieter, Promotionkräfte, Kongressaufbauten, Bühnentechnik, Abendveranstaltungen, Sightseeing, Restaurants, Fremdenführer, etc.

Hamburg als Kongress- und Messestandort: 


In Hamburg wird ein Strauß an Maßnahmen unternommen, um als Kongress-Standort attraktiver zu werden. Neben Barcelona, Wien und weiteren Städten im Wettbewerb um große Veranstaltungen setzt Hamburg z.B. auch auf die Entwicklung eines Hotel-Standardvertrag / Standard-Usancen für  IA PCO Veranstaltungen (iapco = international Association of professional congress organisiers. In HMB findet diesen Monat ein IAPCO executive forum statt), der die Vertragsbedingungen bei Hotelbuchungen für viele bis sehr viele Hotellzimmer nin Bezug auf bestimmte Beingungen vereinheitlicht und damit vereinfacht.  Auch an vielen anderen Ecken setzt die Stadt Hamburg  darauf, für Messen und Kongresse auch größerer Dimension attraktiv zu bleiben, bzw zu werden. (Stichwort MICE: Def = Meeting - Incentive - Convention - Event -> Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, wie Tagungen / Kongresse, Anreizevents und Motivationsveranstaltungen.. Das ist ein großes Geschäft und die Hansestadt profitiert davon, dass sie recht attraktiv für Besucher ist, die Lage nicht ganz uninteressant ist und schon eine Infrastruktur besteht, die in diesem MICE Geschäft einen Standortvorteil darstellt. Allerdings scheint es wichtig zu sein, dafür sehr große Hotels und natürlich die weiteren Räumlichkeiten anbieten zu können. Das CCH bietet einiges, der Grand Elisee Hotel ist sehr groß, ein weiterer Standort für Kongresse und andere MICE Veranstaltungen ist für weitere Kapaziäten sinnvoll, wie es scheint.)

Da die Stadt ihren Besuchern schon eine Menge zu bieten hat, kann so ein großes Kongreß-Hotel davon profitieren.

Veränderung der Stadtstruktur Pro und Contra: 


Inwieweit sich das Stadtbild und Stadtteilkultur verändert und dieses auch für die Bewohner akzeptabel ist, bleibt zu beobachten.  Man sieht am Kiez (Reeperbahn und drumherum), dass hier das Tourismuspaket mitunter schon das Partyleben überläuft und dass das Thema Clubs und Musikszene immer weniger eine Rolle zu spielen scheint. In der Schanze   (Sternschanze / Schulterblatt) kann man den Gentrifizierungsprozess erleben, so dass man sich fragt, ob Hamburg noch mal das Glück haben wird, einen so kreativen Standort zu bekommen. Sowas kann man nicht planen.  Große Kongresse führen auch dazu, dass Infrastrukturmaßnahmen vorrangig dafür vorgenommen werden und andere Stadtteile möglicherweise abgehängt werden könnten.  Das sind Themen, die sicherlich damit zu diskutieren sein werden.  Doch der Diskurs und die Vielzahl der Interessen macht ja gerade die Stärke eines demokratischen Systems aus.

Viele Vorteile ergeben sich auch allen, indem mehr Menschen nach Hamburg kommen, der ÖPNV ingesammt profitiern kann, Arbeitsplätze und Studentenjobs entstehen,  die Stadt noch etwas internationaler wird, mehr Flugverbindungen des Flughafen interessanter machen, mehr Geschäftsmöglichkeiten auf allen Ebenen - von Brezelverkauf über Sightseeing und dem Agenturgeschäft etc - möglich werden.   Oben hatte ich ja schon angedeutet, wie breit die Liste der Dienstleister und Lieferanten ist, die von einem zusätzlichen Kongressgeschäft profitieren könnte.

Die Hafencity als Standort würde profitieren, da durch ein Hotel viele Menschen vor Ort Restaurants und andere Angebot sichen könnten.  Da die Hafencity bislang eher eine Bürostadt mit wenigen Anwohnern darstellt, in der man ab 17 Uhr schon mit weniger Restaurant- und Kneipenkapazitäten leben muß, könnte das von Vorteil sein.

Ausserdem ist die Existenz dieses neuen Stadtteils schon ein dicker Pluspunkt, da zumindest einige Wohnungen wieder Innenstadtnah und Arbeitsplatznah entstehen.


Wo wird das neue Kongresshotel entstehen?


In der Hafencity.  Der Bauherr ist wohl die ECE Gruppe  (Gehört zum Umfeld Otto Versand, macht viel in Einkaufpassagen, so in der Hamburger Innenstadt z.B. die Europa Passage oder in Poppenbüttel das Einkaufzentrum).  Auf deren Website wird in der Pressemeldung als Standort angegeben:  "Quartier Elbbrücken der HafenCity, auf dem Baufeld 119 in unmittelbarer Nähe der Haltestellen Elbbrücken der U4 sowie der S3 und S31,... ".  (Das ist da hinten bei den Elbbrücken, wo diese schöne neue Haltestelle (Stahlkonstruktion) für die S-Bahn gerade entsteht.)

Das ist ungefähr dort, wo jetzt noch die Container-quatiere für Asylbewerber / Asylanten stehen (ein wenig links davon, wenn man von der Hafencitx Hmb aus schaut).

 

Tipp für die große Fotografenschar in Speicherstadt und Hafencity


Wer gerne in der Hafencity Fotos macht, kann hier also in den nächsten Jahren immer wieder schöne Baustellenfotos machen.

Zeitplan:


Für 2018 ist eine Architekturwettbewerb geplant.  In der o.g. Presseerklärung  (hier) wird geschrieben, dass in 2021 schon die Fertigstellung erfolgen könnte.



Ein paar Links rund um das Thema Tagungen, Events und  Kongresse in Hamburg:


  • Auch das CCH beim Dammtor wird zur Zeit umgebaut.  Da ist für 2019 eine große Neueeröffnung angekündigt.  Die Website zum neuem CCH:  hier  Das Hotel beim CCH ist das Radison Blue am Dammtor, welches auch ein paar eigene mittlere Flächen für Veranstalltungen und Kongresse anbieten kann und natürlich vom CCH nebenan profitieret.

  • Viele Hotels in Hamburg bieten Tagungs- und Eventflächen an. Bei den Kongressflächen wird es knapper. Beispielhaft seien hier das Grand Elysee (E.Bock) (hier) mit großen Räumen, die auch für Kongresse geeignet sind, das Empire Riverside mit eher mittleren Flächen (hier) und auch das Steigenberger Hotel in der Innenstadt (hier der link) genannt. Man kann auch die Hotels Steigenberger Treudelberg, das Gastwerk, Atlantic (Saal) für Tagungen und Events nennen. Die Liste ist unvollständig, die genannten Hotels beispielhaft. Ergänzungen können Sie gerne in den Kommentaren eintragen.



  • Für Fahrdienst und Limousinenservice sei hier die Website von Aurigoo genannt: hier der link

  • Weitere Flächen für Kongresse und Veranstaltungen sind z.B. die Fischauktionshalle, die drei Cruise Center in Hamburg,  die Handelskammer und der Schuppen52 (beispielhaft hier der link). Auch diese Liste ist sicherlich nicht vollständig, was der Autor auch nicht bieten kann. Tragen Sie also ggf über das Kommentarfeld Ihre Location hinzu. 

Soweit mal ein etwas längerer Beitrag hier im Hamburg Blog. Über das neue Kongresshotel in bei den Elbbrücken werde ich sicherlich noch mal mit ein paar Fotos berichten.



Stadtentwicklung, Hotel, Neubauten, Baustellen, Fotolocation
Dies ist  (nur) ein Blog. Alle Angaben ohne Gewähr!
Kommentare, Meinungen und Ergänzungen sind sehr herzlich willkommen! 
Bitte das Kommentarfeld hierfür verwenden.




Kommentare